Ultra kolloidales SiliziumDioxid
und Ultra Kolloidales Magnesiumchlorid

Warum ist das kolloidale Siliziumdioxid 
ein Strukturaufbaumittel?

Kolloidales SiO2

entspricht unseren Körper- flüssigkeiten und wird nach der Einnahme wie ein körpereigener Stoff in allen Funktionen und Stoffwechselprozessen eingefügt. Der menschliche Körper besteht im Idealfall zu 88 % aus Wasser, Körperflüssigkeiten (Blutserum, Urin, Lymphe, Verdauungssäfte, Liquor, Galle, Tränenflüssigkeit). Alle diese Flüssigkeiten habenkolloidalen Charakter und alle Lebensvorgänge spielen sich im kolloidalen Zustand ab.

Bildschirmfoto 2022-10-21 um 18.02.14.png

Übersicht über die wichtigsten strukturaufbauenden Wirkungen von kolloidalem SiO2 im menschlichen Körper
(Bildmaterial Sanoviva H. Breinlinger)

 

Wirkungen die das Siliziumdioxid auf das Bindegewebe von Menschen ausübt

Infolge des modernen unnatürlichen Ackerbaus und der unnatürlichen industriellen Tierzucht, aber auch durch Hunger, sollen 80 % der Weltbevölkerung an Siliziumdioxid- mangel leiden!

Als Strukturaufbaumittel bewirkt das kolloidale Siliziumdioxid den Gewebe- und Zellaufbau des Menschen während des Wachstums (Entwicklung), während der ständigen biologisch notwendigen strukturellen Erneuerung von Zellen und Gewebe, vor allem des Bindegewebes, und während der Wiederherstellung (Heilung) der zerstörten Zellen und Gewebeteile bei Verletzungen und Erkrankungen.

Zu den wichtigsten strukturaufbauenden Funktionen von kolloidalem Silizium werden folgende gezählt:

Ganzheitliche Wirkungen:

- Verjüngung
- Hemmung des biologischen

Alterungsprozesses

- Steigerung des Gesundseins
- Entgiftung
Psyche und Nervensystem:
- Schutz gegen Altersdemenz
- Unterstützung der geistigen Leistung Haut:
- Beschleunigte Wundheilung
- Allergieschutz
Knochen:
- Verhinderung von Osteoporose
- Festigung des Knochens
Darm:
- Beseitigung von Pilzbefall
- Schonung des Darms Gefäßsystem:
- Verhinderung von Arteriosklerose
- Verhinderung der Krampfadern

Magnesium ein lebenswichtiges Mineral

 

Magnesiumsalze zählen neben dem Siliziumdioxid zu den wichtigsten Mineralien für alle Lebewesen, besonders aber für den Menschen. Studien aus aller Welt zeigen, dass Magnesium in einer Vielzahl von Stoffwechselprozessen beteiligt ist. Magnesiumsalze sind an der Bildung von über 3.750 Eiweißen beteiligt und setzen tausende von Enzymaktivitäten in Gang. Ohne mit Magnesiumsalzen aktivierte Enzyme gibt es kein Leben. Enzyme sind Antriebsstoffe für eine Vielzahl von biochemischen und biophysikalischen Prozesse im menschlichen

Körper.

Die neue Qualität der Magnesiumtherapie durch transdermale Applikation

Kolloidales Magnesiumchlorid in flüssiger Form über die Haut den Zellen zuzuführen, hat eine neue Ära der Magnesiummangeltherapie eingeleitet. Die Anwendung des kolloidalen Magnesiumchlorids über die Haut erfreut sich großer Beliebtheit, weil es auf diese Weise überraschend gute Effekte zeigt. Auch Sportler haben erkannt, dass die Zufuhr des Magnesiums über die Haut besonders bei schmerzhaften Verletzungen schnelle Effekte bewirkt. Im Körper nicht benötigtes Magnesiumsalz wird über die Nieren ausgeschieden.

Kolloidales Magnesiumchlorid hat den Vorteil, dass es den kolloidalen Eigenschaften der Körperflüssigkeiten entspricht und somit sofort in die Körperfunktionen integriert werden kann. Dem kolloidalen Magnesiumchlorid wird eine hervorragende Bioverfügbarkeit und Bioverwertbarkeit zugesprochen.

Magnesium ist neben dem Siliziumdioxid das wichtigste Mineral für alle Lebensfunktionen des Menschen, für die körperlichen und psychischen. Magnesium ist Energiespender für die inneren Kraftwerke der Zellen, für die Mitochondrien. Kolloidales Magnesiumchlorid ist das beste Antischmerzmittel, das beste Antistressmittel, das beste Herzstärkungsmittel, der beste Energiestimulant und das beste Schlafmittel, ohne unerwünschte Nebenwirkungen.

„Ohne Magnesium läuft nichts“.

Es besteht aus meiner Sicht die Notwendigkeit nicht erst zu warten bis Krankheiten durch Magnesiummangel verursacht sind, sondern es sollte aufgrund des Magnesiummangels in der Nahrung und des überall herrschenden Magnesiumfressers Stress, täglich zur Erhaltung der Gesundheit zugeführt werden.

@ Prof. em. Prof. Dr. med. habil. Karl Hecht

Welche Symptome treten bei Magnesiummangel auf?

➢  Erhöhte Reizbarkeit

➢  Konzentrations- und Gedächtnisschwäche

➢  Innere Unruhe

➢  Depressionen

➢  Ohrensausen (Tinnitus)

➢  Muskelkrämpfe der Waden, der Oberschenkel, der Füße und Hände, der Rippenmuskulatur

➢  Zittern der Hände und Beine

➢  Schwindel und Schluckbeschwerden

➢  Herz-Kreislauf-Störungen, Bluthochdruck

➢  Herzrhythmusstörungen

➢  Atemstörungen, Luftnot, plötzliches Gähnen, Müdigkeit

➢  Schlaflosigkeit

➢  Motivationsmangel

➢  Kopfschmerzen und Migräne

➢  Schulter-Nacken-Schmerzen

➢  und viele mehr

Eine neue Applikationsform und neue gut wirksame Magnesiumsalze:

Transdermale (über die Haut)

Anwendung von kolloidalem

Magnesiumchlorid

Wenn es auf die Haut des Körpers aufgetragen wird, gelangt es sehr schnell unter Umgehung des Verdauungskanals in das flüssige Bindegewebe (extrazelluläre Matrix) und von da unmittelbar in die Zellen. Da sich das flüssige Bindegewebe durch den ganzen Körper zieht, kann es nicht nur auf der applizierten Stelle wirken, sondern wird schnell im ganzen Körper verteilt.